Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
© RLT Neuss
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Philipp Alfons Heitmann (Chor), Hergard Engert (Chor), Johanna Freyja Iacono-Sembritzki (Chor, hinten), Andreas Spaniol (Chor), Bernhard Glose (Chor)
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Hergard Engert (Ellie), Andreas Spaniol (Bud), Rainer Scharenberg (Lenny Weinrib), Linda Riebau (Amanda Weinrib)
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/Stage Picture
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)
Fotograf: Björn Hickmann/stage pictures
WEITERE BILDER
premiere

Woody Allen

Geliebte Aphrodite (Mighty Aphrodite)


# Entdecke das Göttliche in Dir
Premiere am 07.11.2015, Bettina-von-Arnim Gymnasium
 
Komödie


Besetzung
Autor Woody Allen
Regie Peter Wallgram
Dramaturgie Reinar Ortmann
Bühne / Kostüme Oliver Kostecka
Musik Stefan Leibold
Lenny Weinrib Rainer Scharenberg
Amanda Weinrib Linda Riebau
Linda Ash Juliane Pempelfort
Chorführer Bernhard Glose
Chos / Ellie / Kassandra Hergard Engert
Chor / Iokaste / Carolyn / Reporter / Teiresias Johanna Freyja Iacono-Sembritzki
Chor / Laius / Max / Rick / Kevin Philipp Alfons Heitmann
Chor / Bud / Ödipus / Jerry / Bote / Joe / Don Andreas Spaniol
weitere Termine


Die Ehe von Amanda und Lenny Weinrib läuft tadellos, allein es fehlt der Nachwuchs. Amanda hat einen dringenden Kinderwunsch, will aber ihre Karriere nicht durch eine Schwangerschaft gefährden. Ihr Plan, ein Kind zu adoptieren, stimmt Lenny, seines Zeichens erfolgreicher Sportreporter, skeptisch. Doch Max, einmal in der kleinen Familie angekommen, entwickelt sich phänomenal. Er muss das leibliche Kind wahrer Genies sein. Lenny begibt sich auf die Suche nach den richtigen Eltern und findet Linda – eine Prostituierte mit turbulenter Vergangenheit und noch bewegterer Gegenwart. Der ziemlich irritierte Lenny freundet sich mit der leicht naiven Linda an und kauft sie von ihrem Zuhälter frei. Während die Freundschaft der beiden immer enger wird, kriselt es zunehmend daheim in der Ehe. Lenny würde sich und andere in tiefstes Elend stürzen, stände ihm nicht ein veritabler Antikenchor warnend und beratend zur Seite. Trotzdem kommt es zu einer Liebesnacht mit ungeahnten Folgen.

Geradezu im Jahresrhythmus widmet sich Woody Allen seit den 1960er Jahren in seinen Filmen den Mysterien des Zusammenlebens von Mann und Frau. Seine geistreichen Komödien voller Situationskomik und Wortwitz haben fast zwangsläufig den Weg auf die Theaterbühnen gefunden.


Wenn Sie mehr wissen wollen

Im Interview äußert sich Woody Allen auch über die Liebe und den Sport.

Der Filmkritiker Andreas Kilb sah „Geliebte Aphrodite“ anlässlich der deutschen Filmpremiere.

Über die griechischen Helden und Seher, die Lenny Weinrib begleiten, können Sie sich hier informieren.

Wie immer finden Sie interessante Literatur zum Thema im Theaterregal der Neusser Stadtbibliothek.