Joseph und seine Brüder
© RLT Neuss
Joseph und seine Brüder
Fotograf: Björn Hickmann/stage-picture.de
Stefan Schleue, Joachim Berger
Joseph und seine Brüder
Fotograf: Björn Hickmann/stage-picture.de
Pablo Guaneme Pinilla, Juliane Pempelfort, Michael Meichßner, Anna Lisa Grebe, Richard Lingscheidt
Joseph und seine Brüder
Fotograf: Björn Hickmann/stage-picture.de
Stefan Schleue
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
Joseph und seine Brüder
WEITERE BILDER
wiederaufnahme

John von Düffel und Thomas Mann

Joseph und seine Brüder


# Durch den Schmerz zur Erkenntnis
Romanbearbeitung


Besetzung
Autor John von Düffel 
Thomas Mann
Regie Bettina Jahnke
Bühne / Kostüme Juan León
Musik Henning Brand
Dramaturgie Alexandra Engelmann
Joseph Stefan Schleue
Jaakob / Potiphar Joachim Berger
Reuben Michael Meichßner
Juda Richard Lingscheidt
Benjamin Anna Lisa Grebe
Mut, Potiphars Frau / Schimeon Juliane Pempelfort
Levi / Dudu / Pharao Pablo Guaneme Pinilla

Thomas Mann erzählt in seinem vierbändigen Epos den biblischen Mythos um Joseph, Jaakobs Lieblingssohn, der in seiner selbstgefälligen Art, den Unmut seiner Brüder hervorruft.
Seiner Angeberei und Träume überdrüssig, werfen sie ihn in einen Brunnen, verkaufen ihn an fahrende Kaufleute und erklären ihn für tot.

Joseph wird als Sklave nach Ägypten verschleppt. Dort steigt er trotz vieler Widrigkeiten bis zum Wirtschaftsminister und Stellvertreter des Pharaos auf und gelangt zu Ruhm und Ehre. Seinen Vater kann er aber nie vergessen.
Als eine Hungersnot ausbricht, stehen seine Brüder als Bittsteller vor Joseph und er bekommt die Gelegenheit, Jaakob wiederzusehen. Doch er muss erkennen, dass er auf seinem Weg ein anderer geworden ist. Der Segen des Vaters bleibt ihm verwehrt.

Die Inszenierung konzentriert sich auf den Kern des poetischen, sprachgewaltigen Romans und erzählt Josephs Lebensweg als den Reifungsprozess eines Mannes, der aufgrund seines Vertrauens in sich und sein Erwähltsein die Höhen und Tiefen seines Lebens übersteht.
Die biblische Geschichte wird dadurch ein packendes, gegenwärtiges Drama und Joseph erscheint als ein heutiger Mensch, der mit sich und seiner Bestimmung ringt.


Wenn Sie mehr wissen wollen

Im Thomas-Mann-Archiv
finden Sie alles Wissenswerte rund um den Autor.

Zu den Joseph-Romanen gibt es ein eigenes Literaturlexikon, das man online abrufen kann.

Die Bibelpassage, die Thomas Mann inspiriert hat, finden Sie ebenfalls online.

Im Rahmen der letztjährigen Förderpreisverleihung war der Autor John von Düffel am RLT Neuss zu Gast, der die Romanbearbeitung von „Joseph und seine Brüder“ angefertigt hat. Der Chefdramaturg Reinar Ortmann führte aus diesem Anlass ein Gespräch mit ihm.

Die Homepage von John von Düffel finden Sie hier.

Wie immer werden Sie in der Stadtbibliothek Neuss im Theaterregal fündig, wenn Sie Literatur zum Thema suchen.

Den ersten Teil der Inszenierung dominiert ein Musikmotiv, dass der Komponist und Musiker Henning Brand "Rahels Lied" genannt hat.
Den Remix von "Rahels Lied" finden Sie hier.