Neuss liest Ilija Trojanow
Fotograf: Thomas Dorn
Ilija Trojanow
zugast

Neuss liest Ilija Trojanow


Lesung mit dem Autor

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Neuss

Donnerstag, 28. September 2017, 19.30 Uhr
Foyer
Tickets online kaufen

weitere Termine


Zum 8. Mal wird die Stadtbibliothek Neuss 2017 das lokale Lesefestival „Neuss liest“ durchführen.

In diesem Jahr ist der Schriftsteller Ilija Trojanow eingeladen. Am Donnerstag, dem 28. September 2017, findet um 19:30 Uhr im Rheinischen Landestheater die große Auftaktveranstaltung in Anwesenheit des Autors statt. Ilija Trojanow liest aus seinem aktuellen Buch „Nach der Flucht“. Der Kulturjounalist Hubert Winkels moderiert den Abend. Musikalische Begleitung durch Yücel Yaman.

Ilija Trojanow, 1965 in Sofia geboren, floh mit seiner Familie 1971 über Jugoslawien und Italien nach Deutschland, wo sie politisches Asyl erhielt. 1972 siedelte die Familie nach Kenia über. Von 1985 bis 1989 studierte Trojanow Rechtswissenschaften und Ethnologie an der Universität München, später gründete er hier den Kyrill & Method Verlag sowie den Marino Verlag. 1998 zog Trojanow nach Bombay, 2003 nach Kapstadt. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2006 den Preis der Leipziger Buchmesse für den Roman „Der Weltensammler“, 2009 den Preis der Literaturhäuser sowie den Würth-Preis für Europäische Literatur. 2017 wurde er mit dem Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln ausgezeichnet. Ilija Trojanow lebt in Wien.